• Schneller Versand
    in fünf Länder
  • 2% Skonto
    bei Überweisung (Vorkasse)
    und Zahlung vor Ort
  • Gratis Lieferung
    ab 100 € Bestellwert (DE)
  • 30 Tage Widerruf
    statt nur 14 Tage
  • Trusted Shops
Befestigungstechnik

Befestigungstechnik

Seite:

Artikel 1 bis 35 von 609 gesamt

Seite:

Artikel 1 bis 35 von 609 gesamt

Alles was Sie um das Thema Befestigen im Werkzeugstore24 wissen müssen

Inhaltsverzeichnis

Im eigenen Haushalt klappt nichts ohne es anständig zu befestigen. Zumindest nichts was an der Wand oder Decke halten soll. Sei es das Bild was an die Wand soll, eine neues Deckenlampe oder die Rauchmelder - Dübel, Schrauben und die Bohrmaschine in die Hand und ran ans Werk!

Deshalb ist es wichtig Dinge zu Befestigen!

Unschön wäre es wenn die Wandregale nicht halten. So stellen sie eine ausgehende Bedrohung dar, sollten sie sich von der Wand lösen. Möbelstück an der Wand anzubringen ist kein Hexenwerk: Wenn der Dübel zur Schraube passt und beides sicher in der Wand oder Decke sitzt kann nichts schiefgehen.

Deshalb sollten auch Regale an der Wand befestigt sein: Ein Bücherregal, vollbepackt, kriegt locker einige hundert Kilo auf die Waage. Jemand bleibt daran hängen, das Kind klettert daran hoch, oder man selbst stolpert blöd dagegen - das Regal kippt um und die Katastrophe ist da!
Einfacher ist es, dieses mit einem Winkel zu sichern. Hierfür wird der Winkel mit dem Regal verschraubt und der Winkel mit Dübeln und Schrauben in der Wand verankert! Schon ist es gesichert.

Arten von Dübeln

Für jeden Typ Wand einen Dübel mit passender Schraube. Zu allererst sollten Dübel und Schraube im Set gekauft werden, so ist sicher gestellt, dass hier alles passt. Die Schraube könnte zu dünn sein, ein falsches Gewinde haben oder sich nicht richtig in dem Dübel verzahnen.
Für Holzwände werden keine Dübel gebraucht: hier bohrt sich die Schraube in das Holz und sitzt fest. Eine Schraube, voll im Holz versenkt, hält um die 50kg. Sprich 8 Schrauben und das Bett hält zwischen zwei Wänden für 2 Personen. Bei einer Ziegelwand oder ähnlichem sollten Steindübel verwendet werden. Diese sind die geläufigsten auf dem Markt.
Man bohrt ein Loch mit der Bohrmaschine in die Wand. Dieses sollte nicht zu groß sein, der Dübel muss aber vollständig passen und nicht wackeln dürfen.
Nächster Schritt: Die Schraube wird in den Dübel gedreht. Dabei spreizt sich der Dübel auf und er hält bei Zug wie ein Widerhacken in der Wand! Dis ist auch der Grund warum ein Dübel nicht mehrmals zur Verwendung kommen sollte.

Eine Besonderheit sind Hohlraumdübel, diese sind speziell für dünne Wände mit einem Hohlraum dahinter. Der Widerhacken ist größer und der Dübel kürzer als bei herrkömmlichen Dübeln.

Für die Bilder der Enkel - Ein Nagel tut immer noch was er soll

Es muss nicht immer das riesige Loch für den Dübel samt Schraube sein.
Manchmal reicht ein Nagel schon aus. Zum Beispiel zum Aufhängen von Bildern oder Uhren. Überkopf sollten allerdings keine Nägel genutzt werden! Vorteil des Nagels: das Loch kann beim Auszug aus der Wohnung einfach überstrichen werden. Ein Loch von einem Dübel sollte mit Füllmaße gestopft werden und überstrichen zusätzlich. Ausserdem geht es schneller einen Nagel in die Wand zu klopfen zur Befestigung, als die Bohrmaschiene rauszuholen. Vom verursachten Dreck der Bohrmaschine ganz zu schweigen.

Dies gilt ebenso für mobile Industrie-Staubsauger, wobei es auf die jeweilige Einstufung in der Gefährdungsanalyse des Arbeitsplatzes ankommt. Da Industriesauger meist großflächig im allgemein zugänglichen Bereich eingesetzt werden, sind es hier überwiegend normale Stäube und Stoffe, die mit dem Sauggerät aufgenommen werden. Viele Industriestaubsauger arbeiten nach dem Prinzip der Fliehkraftabscheidung und können neben trockenen Materialien auch Wasser oder andere Flüssigkeiten aufnehmen. In der Regel besitzen diese Absauggeräte keinen Filter, sind aber je nach verwendetem Material zum Beispiel resistent gegen bestimmte Säuren und Laugen.

Die Hängematte - ein Traum für Kinder

Jedes Kind träumt davon eine eigene Hängematte im Zimmer zu haben. Die Hängematte an sich ist kein Problem, bei der Befestigung sollte man sich schon mehr Gedanken machen.
Auf keinen Fall sollte hier zu wenig investiert werden, die Hängematte könnte samt Kind runterkrachen und Verletzungen sind vorprogrammiert. Am besten man nimmt starke Dübel sowie Schrauben mit Haken.
Auf Dübeln ist das zulässige Gewicht oft angegeben,dies hängt aber auch von der Wand ab. Auch bewegende Elemente benötigen ein noch höheres Gewicht.
So muss man sich als Eltern keine Sorgen machen um die ordentliche Befestigung einer Hängematte!

Fazit

Befestigungsmaterial daheim zu haben ist nie verkehrt! Immer gibt es Dinge die an die Wand oder Decke müssen. Praktisch ist ein ganzes Set an Dübel mit passenden Schrauben. So muss man nicht lange suchen, hat alles beisamen und ist immer für den Fall vorbereitet!

Loading...

MIT oder OHNE MwSt.?

Privatkunden empfehlen wir die Nutzung des Privatkundenbereichs, in dem alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angezeigt werden.

Bitte wählen Sie: