• Schneller Versand
    in fünf Länder
  • 2% Skonto
    bei Überweisung (Vorkasse)
    und Zahlung vor Ort
  • Gratis Lieferung
    ab 100 € Bestellwert (DE)
  • 30 Tage Widerruf
    statt nur 14 Tage
  • Trusted Shops

Gebläse + Sauger

Filtern nach

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Gartengebläse und -Sauger: Das hält den Garten in Schuss

Bunte Laubbäume im Herbst sind eine wahre Augenweide, bringen aber im heimischen Garten viel Arbeit mit sich: Blätter, Zweige, Eicheln, Früchte und andere Abfälle der Natur verunreinigen den Boden und sammeln sich auf Beeten, auf dem Rasen oder auch auf dem Gehweg an. Hier ist der Laugsauger, der auch als Laubhäcksler bezeichnet wird, eine große Erleichterung: Er sorgt dafür, dass sowohl Laub als auch alle anderen Verschmutzungen zuverlässig aus dem Garten beseitigt werden. Alle wichtigen Informationen zum Thema Laubhäcksler erhalten Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Der Laugsauger - wie funktioniert er und wofür eignet er sich?

Soll eine größere Fläche, wie die heimische Terasse, von trockenem Laub und anderen Abfällen aus der Natur zeitsparend gereinigt werden, ist der Laubbläser ein besonders praktisches Hilfsmittel. Er räumt Herbstlaub kürzester Zeit und mit minimalem Kraftaufwand aus dem Weg und sammelt ihn auf einem großen Haufen an. Weil ein Windstoß die Ordnung schnell wieder zunichtemachen kann, entscheiden sich viele Menschen direkt für einen Laubsauger. Dieser verfügt über einen Fangsack, in dem alle Gartenabfälle eingesammelt und dann entsorgt werden können. Am ehesten lässt sich dieses Prinzip mit einem normalen Staubsauger vergleichen.

Abhängig vom individuellen Bedarf hat man die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Leistungsstufen und Gerätetypen zu wählen. Ein Großteil der auf dem Markt erhältlichen Modelle verfügt zudem über praktische Räder, die eine einfache Fortbewegung durch den Garten ermöglichen. So muss das Gerät nicht selbst getragen werden, was die Arbeit deutlich erleichtert.
Besonders von Vorteil sind Kombinationsmodelle, die die Funktionen von Laubsaugern und -bläsern miteinander vereinen und daher sehr flexible Nutzungsmöglichkeiten bieten. So können diese Geräte beispielsweise oft nicht nur das Laub einsammeln, sondern direkt auch im Inneren häckseln, was viel Platz im Fangsack spart.

Wichtig: Zwar ist der Laugsauger ein sehr praktisches Gerät mit zahlreichen Vorteilen, allerdings kann dieser auch das natürliche Gleichgewicht im Garten zerstören, da viele für das Ökosystem wichtige Kleinlebewesen ebenfalls eingesaugt werden. Für kleinere Laubarbeiten im Garten genügt es daher, mit einem normalen Rechen zu arbeiten.

Laubgebläse, Antrieb & Co.: Welche Arten von Laubsaugern gibt es?

Grundsätzlich wird bei den heute im Handel erhältlichen Modellen zwischen Laubbläsern und Laugsaugern unterschieden, die sich vor allem beim Laubgebläse voneinander abgrenzen. Daher sollte vor dem Kauf als erstes die Frage beantwortet werden, ob man das Laub im Garten lediglich auf einem Haufen sammeln oder mit einem Laubgebläse auch einsaugen möchte. Alternativ kann man sich auch direkt für ein Kombinationsgerät entscheiden. Eine Häckselfunktion in einem Laubsauger ist ebenfalls von Vorteil, um mehr Laub in einem Fangsack unterbringen zu können. Später kann der volle Sack dann ganz einfach ausgetauscht und entsorgt werden.

Wichtig ist außerdem, vor dem Kauf die im Garten anfallenden Aufgaben zu berücksichtigen. Möchte man das Gerät ausschließlich für den privaten Gebrauch nutzen, dann ist der klassische Elektro-Laubsauger bzw. Elektro-Laubhäcksler in der Regel die beste Wahl. Ein wichtiger Aspekt ist in diesem Zusammenhang die Länge des Kabels: Sie bestimmt, wie flexibel man mit dem Laubsauger arbeiten kann. Das Kabel sollte daher möglichst lang sein. In großen Gärten ist es aus diesem Grund häufig sinnvoller, sich für einen Akku-Laubbläser mit elektrischem Antrieb zu entscheiden, da dieser mehr Flexibilität bietet und man sich damit frei durch das Areal bewegen kann. Achten Sie hier besonders darauf, dass der Akku möglichst leistungsstark ist und eine lange Laufzeit bietet. So muss die Arbeit nicht zwischenzeitlich unterbrochen werden, um den Akku neu aufzuladen.

Am leistungsstärksten sind jedoch Benzin-Laubsauger oder -Laubhäcksler, die mit einer enormen Luftgeschwindigkeit arbeiten. Berücksichtigt werden muss hier allerdings, dass Benzinmotoren gemeinsam mit dem Laubgebläse relativ viel Lärm während des Betriebs erzeugen und zudem schädliche Abgase produzieren. Die Entscheidung, welche Betriebsart für einen Laubsauger die richtige ist, sollte daher möglichst sorgfältig getroffen werden.
Ein klarer Vorteil eines benzinbetriebenen Laubsaugers ist gegenüber dem mit einem Akku betriebenen Modell, dass er durch sein leistungsstarkes Laubgebläse viel Arbeitszeit spart und selbst große Areale schnell und zuverlässig reinigt.
Praktisch und kompakt sind darüber hinaus sogenannte Rucksack-Laubbläser, die man sich einfach auf den Rücken schnallt, so dass man mit dem Laubgebläse in der Hand komfortabel arbeiten kann.

Für alle Geräte gilt zudem, beim Kauf neben einem starken Laubgebläse auch auf ein möglichst geringes Eigengewicht zu achten. Je schwerer ein Laubhäcksler ist, desto unflexibler und anstrengender ist die Arbeit. Zusätzlichen Komfort bieten darüber hinaus praktische Tragegurte oder Trägervorrichtungen für den Rücken. Vor allem benzinbetriebene Geräte wiegen meist mehr als 5 kg, was auf Dauer zu schmerzhaften Verspannungen führen kann.

Welches Zubehör benötigt man für einen Laubhäcksler bzw. Laubbläser?

Ganz egal, ob man mit einem benzin- oder akkubetriebenen Gerät arbeitet: Ein praktischer Fangsack sorgt dafür, dass das eingesammelte Laub später bequem im Müll entsorgt oder anderweitig im Garten - wie beispielsweise für den Kompost - verwendet werden kann. Abhängig vom Zustand der eingesammelten Gartenabfälle ist es zu empfehlen, einen entsprechend passenden Laubsack zu kaufen.
Für Reinigungsarbeiten, die direkt nach Regenschauern ausgeführt werden und bei denen entsprechend feuchtes Laube eingesammelt werden soll, ist ein sogenannter Nassfangsack die beste Lösung. Er ist wasserdicht und schützt das Gerät vor Schäden durch austretendes Wasser im Inneren. Für trockenes Laub genügt in der Regel ein normaler Laubsack.

Beim Kauf kann es sich lohnen, nicht nur auf Kriterien wie die Luftgeschwindigkeit und die Betriebsart zu achten, sondern auch darauf, welches Zubehör mit dem Gerät mitgeliefert wird. Ein Laubbläser, für den jegliches Zubehör noch nachträglich separat gekauft werden muss, wird schnell deutlich teurer als zuvor angenommen. Wenn allerdings gleich praktische Tragegurte, mehrere Fangsäcke und weites Zubehör im Lieferumfang inbegriffen ist, spart man hier unter Umständen eine Menge Geld.
Nehmen Sie sich daher vor dem Kauf von einem Laubsauger ruhig Zeit, um verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen - es lohnt sich ganz sicher.

Loading...

MIT oder OHNE MwSt.?

Privatkunden empfehlen wir die Nutzung des Privatkundenbereichs, in dem alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angezeigt werden.

Bitte wählen Sie: