• Schneller Versand
    in fünf Länder
  • 2% Skonto
    bei Überweisung (Vorkasse)
    und Zahlung vor Ort
  • Gratis Lieferung
    ab 100 € Bestellwert (DE)
  • Trusted Shops

Akku-Stichsäge

Filtern nach
Seite:

Artikel 1 bis 36 von 37 gesamt

Seite:

Artikel 1 bis 36 von 37 gesamt

Akku-Stichsäge – präzises Arbeiten ohne Kabel

  Durch ihre Vielseitigkeit sind Stichsägen bei Profis wie Heimwerkern gleichermaßen beliebt. Da verwundert es nicht, dass schon des Längeren auch eine ansehnliche Auswahl an Akku-Stichsägen für jeden Bedarf und Anspruch auf dem Markt sind. Dies liegt natürlich zum Teil daran, dass Akku betriebene Werkzeuge sowieso im Trend liegen, andererseits kann gerade beim Arbeiten mit einer Stichsäge das Wegfallen des doch häufig störenden Kabels wirklich vorteilhaft sein, zum Beispiel, wenn ein schwer zugängliches Rohr durchtrennt werden soll oder man draußen unter freiem Himmel mit Holz arbeiten möchte. So gehören Akku-Stichsägen denn heute auch zum Arsenal vieler professioneller Handwerker, auch wenn ihre Leistung meist nicht ganz an die von netzbetriebenen Hochleistungsstichsägen heran kommen. Natürlich haben Akku-Stichsägen aber nicht nur Vorteile. Da ist zum Beispiel die begrenzte Betriebsdauer des Akkus und die ansonsten leichter zu handhabenden Akku Stichsägen sind oft ein gutes Stück schwerer als vergleichbare Modelle mit Netzbetrieb. Ein weiterer Nachteil ist der im allgemeinen höhere Preis. Hier kann natürlich gespart werden, wenn man ein Modell ohne Akku kauft, wenn ein entsprechender Akku schon vorhanden ist. Wie bei allen Akku-Werkzeugen sollte man sich über kurz oder lang aber Gedanken machen, ob ein Ersatzakku notwendig ist oder nicht. Für Profis ist dieser eigentlich ein absolutes Muss, um unnötige Arbeitspausen zu vermeiden.   In ihrer Funktionsweise unterscheiden sich Akku-Stichsägen dabei nicht von netzbetriebenen Modellen. Bei beiden wird ein je nach zu erledigender Aufgabe bezahntes Sägeblatt mit Hilfe eines Elektromotors in vertikale Bewegung versetzt. Während die Leistung bei netzbetriebenen Geräten in Watt angegeben wird, hängt diese bei Akku-Stichsägen von der entsprechenden Akkuspannung ab. Die meisten Geräte weisen eine Spannung von 10,8 oder 18 Volt auf, die für die meisten mäßig anspruchsvollen Arbeiten ausreichen sollten. Abschließend kann man sagen, dass die Entscheidung für oder gegen eine Akku-Stichsäge auch von persönlichen Vorlieben abhängt, da gerade im Heimwerkerbereich die Leistungen absolut vergleichbar sind. Wer Wert auf Mobilität legt und Kabel immer als störend und einschränkend empfindet, für den ist eine Akku-Stichsäge genau das Richtige.   Anwendungsgebiete für Akku Stichsägen   Die Anwendungsgebiete von Akku-Stichsägen ist mit denen von herkömmlichen, netzbetriebenen Modellen weitgehend identisch:
  • Zerteilen von Materialien
  • Zuschnitt
  • präziser Endzuschnitt zur Montage
  • freie Führung erlaubt Kurvenschnitte und andere anspruchsvolle Schnittlinien
 

Hersteller von Akku-Stichsägen

  Bosch   Das deutsche Traditionsunternehmen aus Schwaben ist heute einer der weltweit führenden Hersteller von Elektrowerkzeugen für Profis und Heimwerker. Neben den hohen Qualitätsstandards und der hochwertigen Verarbeitung von Bosch Werkzeugen ist auch das einfache Nach- und Zukaufen von Zubehören und anderem ein Vorteil. Bosch codiert dabei seine Produktreihen für Profis und Heimwerker mit verschiedener Farbigkeit. Grün steht für Heimwerkergeräte, blau für Profiwerkzeuge.   Makita   Seit 1915 stellt das japanische Traditionsunternehmen Makita mit Sitz in Anjō Elektrowerkzeuge hoher Qualität her. Schon früh hat man bei Makita neben den für Profis gedachten Werkzeugen auch Modelle für Heimwerker auf den Markt gebracht. Im Bereich Akku-Werkzeuge ist Makita sogar mit führend und hat bei einigen Werkzeugarten die jeweils ersten Geräte mit Akkubetrieb entwickelt.   DeWalt   Der US-amerikanische Werkzeugbauer DeWalt, heute Teil des Stanley Black & Decker Konzerns, spezialisiert sich auf professionelle Werkzeuge für anspruchsvolle Heimwerker und professionelle Handwerker. Dabei ist DeWalt eine der Premiummarken im Portfolio des Stanley Black & Decker Konzerns und die Werkzeuge überzeugen durch Qualität, hochwertige Verarbeitung und Belastbarkeit.   Festool   Der schwäbische Elektrowerkzeuge-Hersteller Festool hat sich in seinem 90 jährigen Bestehen ganz besonders bei professionellen Handwerkern einen Namen gemacht. Dies liegt natürlich auch mit daran, dass sich Festool wenn auch nicht ausschließlich, so doch sehr stark auf das professionelle Marktsegment konzentriert. Werkzeuge von Festool, ob Akku-, Netz- oder mit Druckluft betrieben, überzeugen durch die Bank durch hohe Qualität, Belastbarkeit und hervorragende Verarbeitung.   Hersteller günstiger Akku-Stichsägen für Heimwerker: Einhell, Parkside, Black & Decker, PowerPlus   Durch die große Beliebtheit der Stichsäge bei Heimwerkern, die von diesen meist zur Holzbearbeitung eingesetzt wird, tummeln sich auch eine ganze Reihe kleinerer Anbieter von Akku-Stichsägen am Markt. Hier gibt es mitunter schon Geräte für deutlich unter 100 Euro. Für Heimwerker, die ihre Stichsäge nur ab und an nutzen und damit keine allzu aufwendigen und langanhaltenden Arbeiten ausführen wollen, reichen diese Billiggeräte in den meisten Fällen auch aus. Hier sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, ob im Lieferumfang auch ein Akku enthalten ist. Diese kosten je nach Hersteller, Kapazität (Betriebsdauer) und Spannung zwischen 30 und 100 Euro und wirken sich somit häufig stark auf den Endpreis der Geräte aus.   Wenn Sie mehr hilfreiche Tipps rund um Akku-Stichsägen erfahren wollen und worauf Sie beim Kauf einer solchen achten sollten, dann lesen Sie doch in unserem kleinen Ratgeber rund um Akku-Stichsägen weiter. Auch ein Blick in unsere Rubrik Stichsägen kann Ihnen noch weitere Informationen zur Kaufentscheidung an die Hand geben. Akku-Stichsägen und viele weitere Werkzeuge von günstig bis professionell finden Sie selbstverständlich in unserem angeschlossenen Online-Shop. Schauen Sie rein und finden Sie das genau richtige Werkzeug für Ihr Projekt!  

Welche Akku-Stichsäge ist die Richtige für mich?

  Vor dem Kauf einer Stichsäge sollte man sich als Heimwerker vor allem darüber klar werden, wofür und in welchem Umfang man die Stichsäge einsetzen möchte oder muss. Die Anschaffung einer Akku-Stichsäge macht insbesondere dann Sinn, wenn an schwer zugänglichen Stellen oder an Orten gearbeitet werden soll, an denen eine Stromversorgung nur schwierig zu realisieren ist. Es mag aber auch sein, dass der reine Mobilitätskomfort und das meist einfachere bzw. weniger umständliche und sicherere Arbeiten schon ausreichen, um zu einem Akku-Modell zu greifen anstatt zu einer herkömmlichen, netzbetriebenen Stichsäge. Wenn nur gelegentlich mit dieser gearbeitet werden soll, reichen auch die günstigen Modelle kleiner Anbieter aus. Soll aber manchmal oder öfters auch intensiv mit der Akku-Stichsäge gearbeitet werden, dann lohnt sich die Investition in eines der teureren Modelle einer bekannten Marke wie Bosch oder Makita. Dabei sollte man darauf achten, ob ein Akku im Lieferumfang enthalten ist, um einen realistischen Endpreis kalkulieren zu können. Bei dem verwendeten Akku sollte es sich natürlich um einen der leistungsstarken Lithium-Ionen Akkus handeln, allerdings ist dies heute ohnehin weitgehend Standard. Außerdem sollte man darauf achten, dass auch eine günstige Akku-Stichsäge über eine Ladestandanzeige verfügt, um nicht mitten in der angebrochenen Arbeit wegen eines leeren Akkus unterbrochen zu werden. Weitere Extras wie ein Überlastungsschutz, der die Überhitzung des Akkus bzw. Motors verhindert, sowie eine Motorbremse, die das Sägeblatt schnell zum stehen bringen, sind empfehlenswert aber meist nur in den etwas teureren Geräten der großen Marken integriert. Auch die Möglichkeit zum Anschluss eines Staubabsaugers ist immer sinnvoll.   Für Profis hingegen sind die Leistung des Gerätes sowie die integrierten Extras wichtiger als der Preis. Auf Überlastungsschutz und Motorbremse darf man eigentlich nicht verzichten, wenn das Werkzeug professionell genutzt werden soll. Bei professionellen Geräten sollte auch vermehrt auf die einstellbaren Schnitttiefen geachtet werden. Bei den professionellen Akku-Stichsägen sind die meisten zudem so genannte Pendelhubsägen. Im Gegensatz zu Akku-Stichsägen für Heimwerker sind bei professionellen Modellen nur selten die benötigten Akkus enthalten. Dies wirkt sich natürlich noch einmal auf den Preis aus, andererseits kann jeder Handwerker so die für ihn von der Kapazität her passenden Akkus wählen. Während ein Ersatzakku für Heimwerker praktisch und empfehlenswert ist, sollte dieser für Profis ein absolutes Muss sein. Zeit ist schließlich Geld und nichts ist ärgerlicher, als die Arbeit unnötig ruhen zu lassen, um auf das Laden des Akkus zu warten.  

Kaufkriterien für Akku Stichsägen in der Übersicht

  Für Heimwerker:
  • Häufigkeit und Umfang des Einsatzes
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Lieferumfang (insbesondere Akkus inklusive oder nicht)
  • Ladestandanzeige
  • auf weitere Extras und die Anschlussmöglichkeit für einen Staubabsauger achten
  Für Profis:
  • Leistung, bzw. Akkuspannung
  • auf Schnitttiefe und Pendelhub achten
  • Ladestandanzeige, Motorbremse und Überlastungsschutz
  • Möglichkeit des Anschlusses eines Staubabsaugers
  • Knaufgriff bei Bedarf (erlaubt das präzisere Ausführen auch komplizierter Schnittlinien)

Sägeblätter: das Herz jeder Stichsäge

Auch bei Akku-Stichsägen gilt: Auf das Sägeblatt kommt es an. Auch wenn man mit einem hochwertigen Sägeblatt aus einem preisgünstigen Heimwerker-Modell kein leistungsstarkes Profigerät machen kann, wird deren Performance durch ein solches doch deutlich gesteigert. Die Investition in gute Sägeblätter ist damit immer sinnvoll. Für Heimwerker sind Universalsägeblätter zu empfehlen, die für besonders feine Arbeiten mit spezielleren Ausführungen ergänzt werden können. Profis hingegen sollten sich für die verschiedenen Aufgaben die je passenden Spezialsägeblätter zulegen, um das Beste aus ihrer Akku-Stichsäge herauszuholen.  

Akkus und Zubehör für Stichsägen bei Werkzeugstore24

Oben wurde schon darauf hingewiesen, dass es sich bei dem in das entsprechende Werkzeug einzusetzende Akku um einen Lithium-Ionen Akku handeln sollte. Diese weisen nicht nur eine bessere Kraftübertragung auf, sondern bieten im Allgemeinen auch eine längere Betriebsdauer und haben gegenüber älteren Akkuvarianten zudem eine deutlich höhere Lebensdauer. Ein Ersatzakku ist dabei für Profis Pflicht aber auch für Heimwerker eine an sich sehr sinnvolle Anschaffung. Wer mehrere Akku-Werkzeuge der gleichen Marke besitzt, kann unter Umständen die Akkus auch für verschiedene Geräte verwenden. Insbesondere Bosch und Makita versuchen hier möglichst ein Werkzeugübergreifendes System anzubieten. Natürlich muss aber die entsprechende Akkuspannung stimmen. Beim Zubehör ist insbesondere die Möglichkeit zum Anschluss eines Staubabsaugers interessant. Durch einen solchen wird ein Großteil des anfallenden Staubes und Schmutzes beim Sägen direkt aufgenommen und verringert so den Arbeitsaufwand beim anschließenden reinigen deutlich.  

Arbeitssicherheit und Schutzmaßnahmen

  Akku-Stichsägen sind kraftvolle Werkzeuge und das Sägeblatt bewegt sich mit hoher Geschwindigkeit, was bei unsachgemäßer Führung zu schweren Verletzungen führen kann. Neben dem Tragen von Arbeitshandschuhen und einem Sichtschutz sollte man auch auf feste Kleidung und Arbeitsschuhe achten. Ein Mundschutz kann insbesondere beim Arbeiten mit Verbundstoffen sinnvoll sein, um das Einatmen von feinen Kunststoffpartikeln zu verhindern. Ein Arbeitshelm ist zumindest im privaten Umfeld nicht unbedingt notwendig, kann aber bei Arbeiten über Kopf höchst sinnvoll sein.
Loading...

MIT oder OHNE MwSt.?

Privatkunden empfehlen wir die Nutzung des Privatkundenbereichs, in dem alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angezeigt werden.

Bitte wählen Sie: