• Schneller Versand
    in fünf Länder
  • 2% Skonto
    bei Überweisung (Vorkasse)
    und Zahlung vor Ort
  • Gratis Lieferung
    ab 100 € Bestellwert (DE)
  • Trusted Shops

Winkel- & Neigungsmesser

Filtern nach

2 Artikel

2 Artikel

Digitale Winkel- und Neigungsmesser: perfekte Winkel ohne Lot und Umstände

  Winkel- und Neigungsmesser dürfen auf keiner Baustelle fehlen. Natürlich ist dies aber nicht der einzige Einsatzbereich für diese praktischen Geräte. Einfache, analoge Modelle benutzt man schon in der Schule, häufig in Form durchsichtiger Dreiecke, Sie erinnern sich sicher. Spezialisierte Winkelmesser werden aber auch in der Medizintechnik, für den nautischen Bedarf und viele weitere Felder genutzt und benötigt, um möglichst präzise Messungen vorzunehmen. Dabei schwankt die Bedeutung der Genauigkeit selbstverständlich zwischen den jeweiligen Anwendungsbereichen. Auf der Baustelle und bei der Positionsbestimmung auf einem Schiff, sollte man diese von Hand vornehmen, ist nicht dieselbe Präzision erforderlich, wie in der Medizintechnik oder bei gewissen wissenschaftlich-physikalischen Messungen. Mit dem Einzug der Digitalisierung ist heute die Zeit des mühseligen Messens und Anzeichnens von Winkeln und Neigungen glücklicherweise vorbei. Moderne Winkel- und Neigungsmesser unterstützen nicht nur in der praktischen Handhabung sondern auch in der Berechnung verschiedener, abgeleiteter Werte. Die Rechenfunktionen des jeweiligen Gerätes können dabei aber von Modell zu Modell und Hersteller zu Hersteller durchaus stark schwanken.   Bei Winkel- und Neigungsmessern handelt es sich eigentlich um zwei unterschiedliche Werkzeuge. Viele der heutigen digitalen Winkelmesser haben aber die Funktion eines Neigungsmessers integriert und können meist darüber hinaus auch noch als Wasserwaage genutzt werden. Dezidierte Neigungsmesser, die in ihrem Aussehen ein bisschen an kleine, kompakte Wecker erinnern, haben demgegenüber meist nur die eine Funktion, weshalb sich in den allermeisten Fällen (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel) die Anschaffung eines digitalen Winkelmessers empfiehlt, der neben einer Neigungsmesser-Funktion auch als Wasserwaage genutzt werden kann. So hat man mit einem Kauf gleich drei oft benötigte und für viele Arbeiten und Projekte nicht zu ersetzende Werkzeuge erworben. Wer möchte kann beim Kauf eines solchen auch noch darauf achten, dass der digitale Winkelmesser mit einem metrischen bzw. metrischen und imperialen (Zoll) Lineal versehen ist, was nicht bei allen Modellen am Markt der Fall ist. Die Funktion des digitalen Winkel- und Neigungsmessers liegt auf der Hand: mithilfe der Gelenkarme und der internen Sensoren werden Winkel (oder Neigungen) automatisch bestimmt. Die maximale Abweichung variiert von Gerät zu Gerät und meist irgendwo zwischen 0,5 und 0,1 Grad. Damit liegt man in den allermeisten Fällen immer noch deutlich besser als beim händischen Winkelmessen, von der eingesparten Zeit mal ganz zu schweigen. Anwendungsgebiete von digitalen Winkel- und Neigungsmessern   Winkelmesser mit integrierten Neigungsmessern:
  • präzise Bestimmung von Winkeln
  • präzise Bestimmung von Neigungen
  • Berechnung abgeleiteter Werte (Umfang Geräteabhängig)
  • häufig auch als Wasserwaage zu benutzen
  Neigungsmesser:
  • präzise Bestimmung von Neigungswinkeln
  • Berechnung abgeleiteter Werte (Geräteabhängig)
  • vorteilhaft: passen meist in die Hosentasche
  Hersteller von digitalen Winkel- und Neigungsmessern   Bosch   Der Bosch-Konzern aus dem schönen Schwabenland hat seine Finger tatsächlich überall drin, wo es ums Handwerken und Heimwerken geht. So hat man hier – quasi natürlicherweise – auch digitale Winkel- und Neigungsmesser im Angebot. Die Geräte sind allerdings für Winkel- und Neigungsmesser häufig im Vergleich etwas teurer, als die der Konkurrenz, dafür bekommt man die bekannte und beliebte Bosch-Qualität.   Stabila   Seit 1865 macht man bei Stabila in Messgeräten für das Bauhandwerk. Damit schaut das Unternehmen aus Annweiler in der Pfalz auf eine lange und stolze Unternehmensgeschichte zurück und die analogen, digitalen und mit Lasertechnik versehenen Messgeräte verschiedenster Art aus dem Hause Stabila erfreuen sich weltweit eines hervorragenden Rufes. Stabila, so kann man sagen, steht für Genauigkeit – und genau das soll ein digitaler Winkel- und Neigungsmesser ja bieten. Für Heimwerker sind die entsprechenden Geräte von Stabila allerdings eher im oberen Preisbereich angesiedelt und bieten zudem Genauigkeiten, die man im Allgemeinen in der privaten Nutzung nicht braucht.   SKIL   SKIL wird den meisten als Marke für Werkzeuge bekannt sein. Das ursprünglich 1924 in den USA gegründete Unternehmen, die sich die Erfindung der Handkreissäge zugutehalten kann, ist heute Teil des Bosch-Konzerns. Die Winkel- und Neigungsmesser dieses Unternehmens zeichnen sich durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus und sind eine solide Wahl für Heimwerker wie Profis. Preislich gehören sie sicher nicht zu den günstigsten Modellen, dafür bekommt man ein hochwertig verarbeitetes, genaues und qualitativ gutes Gerät.   BGS   BGS aus Wermelskirchen in Nordrhein-Westfalen ist ein sich auf Handwerkzeuge und KFZ-Spezialwerkzeuge konzentrierendes Unternehmen. Weniger bekannt als die oben genannten Marken behauptet sich BGS seit inzwischen 45 Jahren am Markt und gilt unter Kennern als ein grundsolider Hersteller. Die digitalen Winkel- und Neigungsmesser von BGS liegen preislich im Mittelfeld und sind meist für unter 50 Euro zu haben. Eine gute Wahl für einen zuverlässigen aber nicht zu teuren Winkelmesser.   Weitere Hersteller von digitalen Winkel- und Neigungsmessern: Fixxit, Sport-Tec, Trend, AGPtec   Wie man an den hier weiter beispielhaft aufgeführten Marken unschwer erkennen kann, tummeln sich eine ganze Reihe von kleinen, entweder spezialisierten oder weniger bekannten und auf den Heimwerkermarkt setzenden Firmen auf dem Markt für digitale Winkel- und Neigungsmesser. Das Modell von Trend ist so zum Beispiel schon für unter 20 Euro zu haben. Hochwertigere Geräte von Herstellern wie AGPtec liegen oft im Rahmen von um die 50 Euro. Ob es also ein – im Preis-Leistungsverhältnis – eher teures Bosch Gerät, ein No-Name Anbieter oder ein professioneller Winkelmesser von Stabila sein soll, muss sich jeder selbst überlegen, viel mehr als hundert Euro sollte man allerdings als Heimwerker auf keinen Fall ausgeben.   Wenn Sie mehr über digitale Winkel- und Neigungsmesser erfahren möchten und worauf es beim Kauf eines solchen zu achten gilt, dann lesen Sie doch in unserem kurzen Ratgeber im Anschluss weiter. Modelle in verschiedenen Preiskategorien und für jeden Anspruch finden Sie selbstverständlich in unserem Online-Shop. Schauen Sie doch mal rein und lassen sich von unseren tollen Angeboten und Konditionen bei Werkzeugen, Zubehör und Gartengeräten überzeugen.  

Welcher digitale Winkel- und Neigungsmesser ist der Richtige für mich?

Zuerst einmal: ein digitaler Winkel- und Neigungsmesser gehört heute in jede Werkstatt, auf jede Baustelle und in jeden Koffer eines Heimwerkers. Die Ansprüche und Vorlieben gehen natürlich mitunter recht weit auseinander, einmal abgesehen von den wirklich günstigen Neigungs- und Winkelmessern mit Preisen unter 20 Euro, die meist auch eine höhere Abweichmarge aufweisen (hier oft 0,5 Grad Neigungswinkel) sind diese aber quasi alle auch für den professionellen Gebrauch geeignet. Der Vorteil der teureren Geräte großer Marken liegt hauptsächlich im Abweichungsgrad (hier oft 0,1 Grad) und in der Robustheit der Werkzeuge, was sie insbesondere für den Einsatz auf Baustellen besser geeignet erscheinen lässt. Allerdings braucht man selbst bei präzisen Winkelmessungen auf dem Bau sicher nicht unbedingt einen Winkelmesser, der auf 0,1 Grad genau den Winkel angibt. Nimmt man diese Gesichtspunkte zusammen, ergeben sich beinahe gleiche Bedürfnisse bei Profis und Heimwerkern. Bei Letzteren sollte so die Häufigkeit des Einsatzes und der Nutzung darüber entscheiden, ob man allein nach dem Preis-Leistungsverhältnis eine Kaufentscheidung trifft oder auch die Robustheit und Langlebigkeit mit berücksichtigt. Wer zum Beispiel nur ab und zu mal einen Winkelmesser benutzt und dies auch nicht für Arbeiten, bei denen sehr genau gemessen werden muss, der kommt als Heimwerker auch gut mit einem Billiggerät klar. Wer hingegen schwierigere Arbeiten ausführen möchte und häufig Messungen mit dem digitalen Winkel- und Neigungsmesser vornehmen möchte, der kann aufgrund des sowieso eher geringen Preises dieser Werkzeuge auch ruhig zu einem professionellen Winkel- und Neigungsmesser greifen. Profis sollten auf der anderen Seite neben der Genauigkeit der Messungen genauer auf die Lebensdauer der Batterien und die Materialität des Winkel- und Neigungsmessers achten. Desto robuster dieser ist, desto länger wird er auf Baustellen und im Gebrauch durchhalten. Auch die Länge der Klappflügel mag für den einen oder anderen professionellen Handwerker mit ausschlaggebend für die Kaufentscheidung sein. Auch an diesem Punkt geht es aber häufig eher um persönliche Vorlieben, denn um wirklich praktische Vorteile bei der Nutzung.  

Worauf man beim Kauf von Neigungsmessern und Winkelmessern achten sollte

  Für Heimwerker:
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Häufigkeit der Nutzung
  • Vielseitigkeit (sollte integrierte Wasserwaage haben und auch als Neigungsmesser einsetzbar sein)
  • evtl. auf das Vorhandensein der Linealmarkierungen achten, wenn gewünscht
  • Abweichungsmargen für die meisten Anwender zu vernachlässigen
  Für Profis:  
  • Abweichung (am Besten 0,1 Grad, da ist man auf der sicheren Seite)
  • Materialität/Robustheit (Aluminium oft besser als Kunststoff)
  • Lebensdauer der Batterien oder Akkus
  • Vielseitigkeit bei Bedarf praktisch
  • Länge der Klappflügel nach Geschmack, Linealmarkierungen wenn gewünscht oder benötigt
 

Unser Tipp für angehende Heimwerker: der Werkzeugkoffer

  Sie renovieren Ihre Wohnung oder ein Haus und benötigen zum Ersten mal eine breite Variation an Werkzeugen und Zubehör oder Sie beginnen, sich eine Werkstatt aufzubauen: der Werkzeugkoffer ist ein guter Anfang. Diese sind nicht nur praktisch für die Aufbewahrung sondern bieten dem Einsteiger auch eine gute Bandbreite an Standardwerkzeugen, wie sie in jeder Werkstatt vorhanden sein sollten. Die Inhalte variieren naturgemäß von Anbieter zu Anbieter und in verschiedenen Preisklassen, in manchen dieser Werkzeugkoffer sind aber mitunter auch Neigungs- und Winkelmesser gleich mit enthalten. Für den Einstieg reicht dieser sicher aus, man sollte allerdings bei der Beschreibung genau darauf achten, ob es sich um ein digitales oder analoges Gerät handelt. Natürlich lassen sich so gut wie alle Arbeiten auch mit einem analogen Winkelmesser durchführen, die Arbeitserleichterung und die Zeitersparnis, welche die digitalen Geräte bieten, sind aber tatsächlich nicht zu unterschätzen und erhöhen den Arbeitskomfort gerade bei wenig geübtem Umgang mit Winkelmessern ganz enorm.  

Arbeitssicherheit und Schutzmaßnahmen

  Das Arbeiten mit einem digitalen Winkel- und Neigungsmesser benötigt für sich genommen keine weiteren Schutzvorkehrungen. Wir raten aber zum Tragen von Schutzhandschuhen, auch wenn keine wirkliche Verletzungsgefahr bestehen dürfte. Bei der Verwendung des digitalen Winkel- und Neigungsmessers zusammen mit einem anderen Elektrowerkzeug (Schleifmaschine, Winkelschleifer, Kreissäge o.ä.) sollte man die jeweils bei dem entsprechenden Werkzeug angebrachte Schutzkleidung tragen, um Verletzungen und Unfällen möglichst vorzubeugen.
Loading...

MIT oder OHNE MwSt.?

Privatkunden empfehlen wir die Nutzung des Privatkundenbereichs, in dem alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer angezeigt werden.

Bitte wählen Sie: