Das richtige Werkzeug schnell und problemlos – für Sie

Werkzeugstore24 verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für die Funktionalität der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden.

Entscheiden Sie selbst, welche Kategorien Sie zulassen möchten, oder klicken Sie auf „Alle Cookies annehmen“ um der Nutzung aller Cookies zuzustimmen. Bitte beachten Sie, dass bei der Zustimmung zu Analysecookies und Retargeting- und Werbecookies Dienstleister eingesetzt werden, die sich in den USA befinden. Da die USA über kein mit der DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau verfügen, besteht hier die Gefahr, dass dortige Sicherheitsbehörden Zugriff auf Ihre dort hinterlegten Daten erhalten, ohne dass Sie sich dagegen zur Wehr setzen könnten. Ihre Betroffenenrechte können Sie in den USA nur eingeschränkt ausüben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie settings

  • Wir nutzen diese erforderlichen Cookies nicht für Analyse-, Tracking- oder Werbezwecke. Teilweise enthalten diese Cookies lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen und sind nicht personenbeziehbar. Sie können auch notwendig sein, um die Benutzerführung, die Sicherheit und die Umsetzung der Seite zu ermöglichen. Wir nutzen diese Cookies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann ggf. nicht angezeigt werden können und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen. Detailinformationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
  • Wir verwenden Cookies, die uns eine Analyse des Nutzungsverhaltens unserer Webseitenbesucher ermöglichen. Hierdurch können wir beispielsweise feststellen, in welcher Weise und wie oft unsere Webseite verwendet wird oder wo möglicherweise Probleme auftreten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist hier Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie über die Datenschutzerklärung widerrufen. Detailinformationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
  • Wir nutzen Trackingtechnologien, damit Ihnen basierend auf Ihrem Besuch unserer Webseiten zielgerichtete Werbung auf anderen Internetseiten angezeigt werden kann und wir erkennen können, wie wirksam unsere Werbemaßnahmen waren. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über unser Banner abgegeben haben. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Detailinformationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Wie funktioniert Retargeting und Werbung

Wie funktioniert das Tracking?

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, ist es möglich, dass die unten genannten Drittanbieter Wiedererkennungsmerkmale für Ihren Browser oder Ihr Endgerät abrufen (z. B. einen sog. Browser-Fingerprint), Ihre IP-Adresse auswerten, Wiedererkennungsmerkmale auf Ihrem Endgerät speichern bzw. auslesen (z.B. Cookies) oder Zugriff auf individuelle Tracking-Pixel erhalten.
Die einzelnen Merkmale können von den Drittanbietern genutzt werden, um Ihr Endgerät auf anderen Internetseiten wiederzuerkennen. Wir können bei den entsprechenden Drittanbietern die Schaltung von Werbung beauftragen, die sich nach den bei uns besuchten Seiten richtet.

Was bedeutet geräteübergreifendes Tracking?

Sofern Sie sich mit eigenen Benutzerdaten beim Drittanbieter anmelden, können die jeweiligen Wiedererkennungsmerkmale verschiedener Browser und Endgeräte miteinander verknüpft werden. Wenn der Drittanbieter also z.B. je ein eigenes Merkmal für den von Ihnen verwendeten Laptop, Desktop-PC oder das von Ihnen verwendete Smartphone bzw. Tablet erstellt hat, können diese einzelnen Merkmale einander zugeordnet werden, sobald Sie mit Ihren Anmeldedaten einen Dienst des Drittanbieters nutzen. Auf diese Weise kann der Drittanbieter unsere Werbekampagnen auch über verschiedene Endgeräte hinweg zielgerichtet steuern.

Welche Drittanbieter nutzen wir in diesem Rahmen?

Nachfolgend nennen wir Ihnen die Drittanbieter, mit denen wir zu Werbezwecken zusammenarbeiten. Daten können in diesem Rahmen auch außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet werden. Ihre Einwilligung können Sie hier widerrufen. Ihre Einwilligung können Sie über die Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

  • Schneller Versand
    in fünf Länder
  • Gratis Lieferung
    ab 100€ Bestellwert (DE)
    Bitte beachten Sie unseren Hinweis für den Fall des Teil-Widerrufs!
  • Trusted Shops
Im Shop einkaufen als:
Menü

Doppelschleifmaschine

Filtern nach
Marke
Zurück
Speichern
Leistung
Zurück
Speichern

2 Artikel

2 Artikel

Doppelschleifmaschine: Nützliches Standwerkzeug für jede Werkstatt

Eine Doppelschleifmaschine, häufig auch als Schleifbock bezeichnet, ist ein Standwerkzeug, welches insbesondere in der Metallverarbeitung Verwendung findet. Dabei erhält das Werkzeug seinen Namen von den zwei an den Seiten angebrachten Schleiftellern. Neben der Metallverarbeitung und – in geringerem Ausmaß – für das Schleifen von Werkstücken aus Holz und anderen mittelharten Materialien kommt die Doppelschleifmaschine insbesondere für das Schärfen von Klingen und Werkzeugen wie Bohrern bzw. Bohrköpfen zum Einsatz. Gerade im privaten Bereich werden Doppelschleifmaschinen häufig hauptsächlich für das Schärfen von Klingen und Scheren eingesetzt, natürlich kann man mit diesen aber auch zum Beispiel Rost entfernen. Der große Vorteil liegt dabei in dem recht hohen Abrieb, den diese Art der stationären Schleifmaschinen bieten können. Allerdings sind für Arbeiten wie das Abschleifen von Schweißnähten, wofür Doppelschleifmaschinen in Metallwerkstätten unter anderem verwendet werden, mit manchen Heimwerker-Modellen ein wenig umständlich, da manche dieser günstigen Doppelschleifmaschinen nicht die nötige Motorleistung für diese Art Arbeit bieten. Vom Aufbau her ist eine Doppelschleifmaschine denkbar einfach gestaltet. In der Mitte sitzt der Motorblock, darum ein Gehäuse und an beiden Längsseiten die Schleifteller bzw. Schleifsteine, die vom Elektromotor in Rotation versetzt werden. Der Unterschied zwischen professionellen Doppelschleifmaschinen und solchen für Heimwerker besteht hauptsächlich in der Leistung des Motors, der generelle Aufbau bleibt sich gleich. Vorteile eines leistungsstarken Motors kommen vor allem beim Bearbeiten von größeren Werkstücken zum Tragen, bei denen die Schleifmaschine durchgehend mit hoher Rotation laufen muss. Dies ist für die meisten Heimwerker weniger wichtig, da sie sich im Zweifel die Zeit nehmen können, ein großes Werkstück mehrmals anzusetzen, wenn es denn überhaupt je dazu kommt. Für das Abschleifen von Rost und das Schärfen von Werkzeugen reichen auch teils sehr günstige Doppelschleifmaschinen mit Preisen unter 50 Euro in den meisten Fällen aus. Auch professionelle Doppelschleifmaschinen bewegen sich aber meistens in einem preislichen Bereich, der auch für Heimwerker noch akzeptabel sein dürfte und so hat man bei diesen nützlichen Werkzeugen in der Tat die Qual der Wahl. Eine besondere Unterart der Doppelschleifmaschinen sind so genannte Mini-Doppelschleifer, die wir hier nur am Rande mit vorstellen wollen. Diese kleinen Doppelschleifmaschinen kommen nicht für das Schärfen oder Schleifen von großen Werkstücken zum Einsatz sondern für filigrane Schleifarbeiten und beim Basteln, was sie eher zu einem Hobby- denn einem Arbeitswerkzeug macht.

Arbeiten mit der Doppelschleifmaschine

  • Schleifen und Schärfen von Werkzeugen und Klingen
  • Abschleifen von Rost
  • Schleifen von Schweißnähten
  • Oberflächenbearbeitung von Werkstücken aus Metall
  • nicht für den mobilen Einsatz gedacht (Doppelschleifmaschinen sind Standwerkzeuge, die fixiert in einer Werkstatt auf einem Tisch oder einer Werkbank eingerichtet werden)

Hersteller von Doppelschleifmaschinen

Bosch Doppelschleifmaschinen

Natürlich hat Bosch als einer der weltweit führenden Hersteller von Elektrowerkzeugen auch Doppelschleifmaschinen im Angebot. Dabei ist das Angebot in der durch das typische blau gekennzeichneten Bosch-professional Reihe größer, die günstigere Version der professionellen Doppelschleifmaschine von Bosch ist aber gerade für anspruchsvolle Heimwerker durchaus eine relativ leistungsstarke und vor allem auch für langwierige Arbeitseinsätze geeignete Alternative, die man im Auge behalten sollte.

Makita Doppelschleifmaschinen

Makita hat sich von einer Anfang des 20. Jahrhunderts in der japanischen Provinz gegründeten Ankerwicklerei zu einem weltweit agierenden Konzern gemausert, der heute in in über zehn Ländern Produktionsstätten für Elektrowerkzeuge betreibt. Aufgrund der guten Qualität und hochwertigen Verarbeitung sind Elektrowerkzeuge von Makita bei Profis wie Heimwerkern beliebt. Bei Doppelschleifmaschinen hat Makita eher professionelle Geräte im Angebot, diese bewegen sich aber teilweise in einem auch für Heimwerker noch akzeptablen Preisbereich und sind häufig auch für das so genannte Nassschleifen geeignet.

Scheppach Doppelschleifmaschinen

Das Unternehmen Scheppach mit Sitz im schwäbischen Ichenhausen wurde 1927 gegründet und stellte ursprünglich neben Werkzeugen zur Holzbearbeitung auch Landmaschinen her. Letzteres Produktsegment wurde schon in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts aufgegeben und die Produktpalette nach Übernahme des Unternehmens durch Ernst Pfaff im Jahr 2004 insbesondere im Bereich Elektrowerkzeuge deutlich ausgeweitet. Bei Doppelschleifmaschinen hat Scheppach verschiedene hochwertige Modelle für Heimwerker und Profis im Angebot, sehr günstige Doppelschleifer vertreibt das Unternehmen durch seine 100% Tochter Woodster, deren Werkzeuge in so gut wie jedem Baumarkt zu finden sind.

Metabo Doppelschleifmaschinen

Das schwäbische Unternehmen Metabo wird versierten Heimwerkern und Profis natürlich ein Begriff sein. Seit Gründung des Unternehmens vor beinahe hundert Jahren stellt man bei Metabo Elektrowerkzeuge für den professionellen Bedarf her. Angefangen hat dabei alles mit einem Metallbohrer, von dem die Firma auch ihren Namen ableitet. Die Doppelschleifmaschinen von Metabo zeichnen sich durchweg durch hohe Zuverlässigkeit und exzellente Verarbeitung aus. Für Profis gedacht aber auch für versierte Heimwerker mit Bedarf an einer leistungsstarken Doppelschleifmaschine mitunter eine Alternative.

Weitere Hersteller von Doppelschleifmaschinen: Güde, Einhell, Tormek, DeWalt

Durch die inzwischen auch bei Heimwerkern große Beliebtheit von Doppelschleifmaschinen hat beinahe jeder Hersteller von Elektrowerkzeugen auch mindestens ein Modell dieses vielseitig einsetzbaren Standwerkzeugs im Angebot. Darunter sind ebenso Hersteller wie Einhell und Güde, die sich klar auf preisgünstige Werkzeuge für den Heimwerkerbedarf spezialisieren, als auch Hersteller von Premium-Elektrowerkzeugen für Profis wie DeWalt. Daneben gibt es natürlich auch noch auf Schleifmaschinen spezialisierte Unternehmen wie Tormek, die extrem Leistungsstarke und auch schon mal 40 Kilo oder mehr wiegende Doppelschleifmaschinen für Profis und Industrie herstellen. Diese High-End Geräte sind, anders als viele der kleineren professionellen Doppelschleifmaschinen, für Heimwerker wegen Größe, Gewicht und Preis nicht zu empfehlen.

Wenn Sie mehr über Doppelschleifmaschinen erfahren möchten und worauf Sie beim Kauf einer solchen achten sollten, dann lesen Sie in unserem kurzen Ratgeber rund um Doppelschleifmaschinen im Anschluss weiter. Produkte aus allen Bereichen und für jeden Geldbeutel finden Sie selbstverständlich in unserem angeschlossenen Online-Shop. Schauen Sie doch mal rein und entdecken Sie viele Angebote rund um Heimwerken, Haus und Garten zu tollen Konditionen.

Welche Doppelschleifmaschine ist die Richtige für mich?

Bei der Auswahl der individuell Richtigen Doppelschleifmaschine kommt es neben der Unterscheidung zwischen professionellem Einsatz und Heimwerker Anwendungen vor allem auf den Umfang und die Art der geplanten Arbeiten an. Zum Schärfen von Werkzeugen, Klingen und Scheren sowie zur Rostentfernung von Materialien benötigen selbst Profis keine teure Doppelschleifmaschine und Heimwerker können in diesem Fall gelassen zu einem günstigen, für Heimwerker gedachten Modell greifen. Dabei muss man oft nicht mehr als fünfzig Euro anlegen. Wer hingegen auch Schweißnähte bearbeiten will oder größere Werkstücke aus Metall eingehend bearbeiten möchte, der ist auch als Heimwerker gut beraten, sich die professionellen Doppelschleifmaschinen in der unteren Preiskategorie zumindest anzusehen. Zwar sind auch diese Arbeiten unter Umständen halbwegs sinnvoll mit Heimwerker-Doppelschleifmaschinen durchzuführen, doch muss man oft nicht nur sehr viele Pausen einlegen, sondern es entsteht bei einem solch anspruchsvollen und intensiven Einsatz auch ein erhöhter Verschleiß an Schleiftellern und eventuell selbst am Herzstück, dem Motor der Doppelschleifmaschine. Profis auf der anderen Seite sollten bei der Auswahl einer Doppelschleifmaschine für die Werkstatt neben Leistung, Drehzahl und Schleiftellergröße auch die geplanten Arbeiten berücksichtigen. Geht es vor allem ums Schärfen und Entrosten, dann reicht eine der relativ preisgünstigen professionellen Doppelschleifmaschinen aus. Sollte es sich bei der geplanten Anschaffung hingegen um eine Doppelschleifmaschine für eine richtig gehende Metallverarbeitungswerkstatt handeln, die vor allem für die Materialbearbeitung eingesetzt werden soll, lohnt sich ein genauerer Blick auf die High-End Geräte von spezialisierten Firmen wie Tormek, die dann allerdings auch entsprechend teuer sind.

Kaufkriterien für Doppelschleifmaschinen

Doppelschleifmaschinen für Heimwerker:

  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Anwendungsbereiche und Umfang der Schleifarbeiten
  • Zubehör (insbes. Eignung auch für Nassschleifen, Vibrationsdämpfung und Schutzvorrichtungen, meist nur bei Entscheidung für ein günstiges professionelles Modell wichtig)

Doppelschleifmaschinen für Profis:

  • Leistung
  • Schleiftellergröße
  • Anwendungsbereiche (Nassschleifen)
  • Zubehör und Extras (insbes. Vibrationsdämpfung und Schutzvorrichtungen sind hier wichtig)

Schleifteller: Für jedes Material die richtige Lösung

Meist werden Doppelschleifer mit Schleiftellen in zwei verschiedenen Körnungsgraden betrieben. Je nach Körnung erlauben die Schleifteller die Durchführung von Grob- und Feinschliff. Dabei gilt es aber auch auf die Größe und die jeweiligen Schleifbereiche zu achten, die sehr unterschiedlich ausfallen können und je nachdem für das Schärfen von Werkzeugen (kleiner Schleifbereich) oder das Bearbeiten von Werkstücken (großer Schleifbereich) gedacht sind. Auch kann es gerade beim Kauf einer preisgünstigen Doppelschleifmaschine sinnvoll sein, sich schon im Vorfeld über die für diese verwendeten Schleifscheiben und deren Preis kundig zu machen. Ärgerlich, wenn die neue Schleifscheibe plötzlich deutlich mehr kostet, als das Gerät selbst.

Wann lohnt sich eine Doppelschleifmaschine für Profis?

Diese Frage stellt sich natürlich insbesondere allen Heimwerkern, die mit ihrer Doppelschleifmaschine nicht nur Werkzeuge schleifen, Bohrer auf Vordermann und Klingen wieder schärfen wollen, denn sobald es an die Bearbeitung von Werkstücken geht, haben professionelle Doppelschleifmaschinen klar die Nase vorn. Wir raten daher gerade anspruchsvollen Heimwerkern, sich mit den günstigeren Profi-Modellen eingehend auseinanderzusetzen. Diese liegen preislich zwar meist unter oder um die 200 Euro, auf der anderen Seite handelt es sich um eine langfristige Investition in ein nahezu unverwüstliches Werkzeug, das bei guter Pflege und Wartung gerne mal zehn Jahre oder mehr halten kann.

Arbeitssicherheit und Schutzmaßnahmen

Je nach Modell sind Doppelschleifmaschinen natürlich unterschiedlich schwer (meist ca. 9 bis 40 Kilo für High-End Geräte), sie alle eignen sich aber nicht für den mobilen Einsatz, sondern müssen mithilfe von Schrauben fest installiert werden. Dabei ist zu beachten, dass der Tisch oder die Werkbank das Gewicht und die Arbeitslast aushält und möglichst nicht von dieser in stärkere Schwingungen versetzt wird. Ein wackelnder Arbeitstisch würde zu einer deutlich erhöhten Verletzungsgefahr und schlechteren Arbeitsergebnissen führen. Neben den obligatorischen Arbeitshandschuhen, fester Kleidung und einem Sichtschutz vor Funkenflug und Spänen sollte man zudem auch einen Gehörschutz tragen, auch wenn es inzwischen Doppelschleifmaschinen mit relativ ruhig und leise laufenden Motoren gibt. Das Tragen eines Arbeitshelmes ist in der heimischen Werkstatt nicht notwendig, im professionellen Bereich gelten die jeweiligen Sicherheitsvorschriften.

Loading...