Das richtige Werkzeug schnell und problemlos – für Sie

Werkzeugstore24 verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für die Funktionalität der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden.

Entscheiden Sie selbst, welche Kategorien Sie zulassen möchten, oder klicken Sie auf „Alle Cookies annehmen“ um der Nutzung aller Cookies zuzustimmen. Bitte beachten Sie, dass bei der Zustimmung zu Analysecookies und Retargeting- und Werbecookies Dienstleister eingesetzt werden, die sich in den USA befinden. Da die USA über kein mit der DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau verfügen, besteht hier die Gefahr, dass dortige Sicherheitsbehörden Zugriff auf Ihre dort hinterlegten Daten erhalten, ohne dass Sie sich dagegen zur Wehr setzen könnten. Ihre Betroffenenrechte können Sie in den USA nur eingeschränkt ausüben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie settings

  • Wir nutzen diese erforderlichen Cookies nicht für Analyse-, Tracking- oder Werbezwecke. Teilweise enthalten diese Cookies lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen und sind nicht personenbeziehbar. Sie können auch notwendig sein, um die Benutzerführung, die Sicherheit und die Umsetzung der Seite zu ermöglichen. Wir nutzen diese Cookies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann ggf. nicht angezeigt werden können und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen. Detailinformationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
  • Wir verwenden Cookies, die uns eine Analyse des Nutzungsverhaltens unserer Webseitenbesucher ermöglichen. Hierdurch können wir beispielsweise feststellen, in welcher Weise und wie oft unsere Webseite verwendet wird oder wo möglicherweise Probleme auftreten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist hier Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie über die Datenschutzerklärung widerrufen. Detailinformationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
  • Wir nutzen Trackingtechnologien, damit Ihnen basierend auf Ihrem Besuch unserer Webseiten zielgerichtete Werbung auf anderen Internetseiten angezeigt werden kann und wir erkennen können, wie wirksam unsere Werbemaßnahmen waren. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über unser Banner abgegeben haben. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Detailinformationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Wie funktioniert Retargeting und Werbung

Wie funktioniert das Tracking?

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, ist es möglich, dass die unten genannten Drittanbieter Wiedererkennungsmerkmale für Ihren Browser oder Ihr Endgerät abrufen (z. B. einen sog. Browser-Fingerprint), Ihre IP-Adresse auswerten, Wiedererkennungsmerkmale auf Ihrem Endgerät speichern bzw. auslesen (z.B. Cookies) oder Zugriff auf individuelle Tracking-Pixel erhalten.
Die einzelnen Merkmale können von den Drittanbietern genutzt werden, um Ihr Endgerät auf anderen Internetseiten wiederzuerkennen. Wir können bei den entsprechenden Drittanbietern die Schaltung von Werbung beauftragen, die sich nach den bei uns besuchten Seiten richtet.

Was bedeutet geräteübergreifendes Tracking?

Sofern Sie sich mit eigenen Benutzerdaten beim Drittanbieter anmelden, können die jeweiligen Wiedererkennungsmerkmale verschiedener Browser und Endgeräte miteinander verknüpft werden. Wenn der Drittanbieter also z.B. je ein eigenes Merkmal für den von Ihnen verwendeten Laptop, Desktop-PC oder das von Ihnen verwendete Smartphone bzw. Tablet erstellt hat, können diese einzelnen Merkmale einander zugeordnet werden, sobald Sie mit Ihren Anmeldedaten einen Dienst des Drittanbieters nutzen. Auf diese Weise kann der Drittanbieter unsere Werbekampagnen auch über verschiedene Endgeräte hinweg zielgerichtet steuern.

Welche Drittanbieter nutzen wir in diesem Rahmen?

Nachfolgend nennen wir Ihnen die Drittanbieter, mit denen wir zu Werbezwecken zusammenarbeiten. Daten können in diesem Rahmen auch außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet werden. Ihre Einwilligung können Sie hier widerrufen. Ihre Einwilligung können Sie über die Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

  • Schneller Versand
    in fünf Länder
  • Gratis Lieferung
    ab 100€ Bestellwert (DE)
    Bitte beachten Sie unseren Hinweis für den Fall des Teil-Widerrufs!
  • Trusted Shops
Im Shop einkaufen als:
Menü

Wer darf Durchlauferhitzer anschließen?

Durchlauferhitzer ist nicht gleich Durchlauferhitzer. Grob unterscheidet man zwischen drei Arten: Mini-Durchlauferhitzer (max. 5,7 kW), elektrische Durchlauferhitzer und Gas-Durchlauferhitzer. Je nach Art des Durchlauferhitzers gelten eigene Bedingungen für die Installation. Zudem gibt es in manchen Regionen Deutschlands eine Melde-, bzw. Genehmigungspflicht für den Ein- oder Umbau von Durchlauferhitzern.

Darf ich einen Durchlauferhitzer selber anschließen?

Als Laie dürfen Sie einen Mini-Durchlauferhitzer selber anschließen. Versierte Heimwerker können auch einen elektrischen Durchlauferhitzer installieren, dieser sollte aber aus versicherungstechnischen Gründen anschließend unbedingt von einem Fachbetrieb abgenommen werden. Da der Einbau eines elektrischen Durchlauferhitzers aber nicht besonders teuer ist, sollte man dies eigentlich gleich den Profis überlassen – dann ist man auf der sicheren Seite. Gas-Durchlauferhitzer dürfen von nicht qualifiziertem Personal hingegen unter keinen Umständen selbst installiert werden.

Wer welche Durchlauferhitzer installieren darf

1. Wer darf Mini-Durchlauferhitzer bis 5,7 kW installieren?

Mini-Durchlauferhitzer, die einfach an eine normale Steckdose angeschlossen werden, können problemlos von jedem eingebaut werden. Die Gefahren und mögliche entstehende Schäden sind bei diesen Geräten als gering einzustufen. Allerdings muss bei einem Einbau in ein Badezimmer selbstverständlich auf die elektrischen Schutzbereiche geachtet werden. 

 

2. Wer darf elektrische Durchlauferhitzer installieren?

Elektrische Durchlauferhitzer werden mit Starkstrom betrieben und sollten nur von qualifiziertem fachmännischem Personal (Klempner, Installateure) eingebaut werden. Die Gefahr und mögliche Schäden können einen größeren Umfang haben und werden bei unfachgerechtem Einbau nicht von der Versicherung getragen. Bei einem eigenen Einbau sollte dieser unbedingt von einem Fachbetrieb begutachtet und abgenommen werden, um anschließend Anspruch auf Garantie und Versicherungsschutz zu haben.

 

3. Wer darf Gas-Durchlauferhitzer installieren?

Gas-Durchlauferhitzer benötigen nicht nur eine Gaszuleitung, sondern auch eine Abgasleitung, z.B. durch den Schornstein. Aufgrund der hohen Gefahren für Leib und Leben bei einem unfachmännischen Einbau eines Gas-Durchlauferhitzers, dürfen diese allein durch qualifiziertes Fachpersonal eingebaut werden. Dies gilt auch für alle anderen Installationen von mit Gas betriebenen Geräten.

Benötigen Durchlauferhitzer eine Genehmigung?

In manchen Regionen Deutschlands fallen elektrische Durchlauferhitzer unter eine Genehmigungspflicht des örtlichen Energieversorgers. Hintergrund sind die möglichen Auswirkungen des Einbaus eines solchen auf die Integrität des Stromnetzes. Die Einholung der Genehmigung kann selbst durch Kontaktaufnahme des Stromversorgers erfolgen oder wird durch den installierenden Fachbetrieb vorgenommen.

Sind Durchlauferhitzer meldepflichtig?

Elektrische Durchlauferhitzer mit einer Nennleistung von mehr als 11 kW sind anmeldepflichtig. Dies soll sicherstellen, dass das Stromnetz die zusätzliche Belastung auch aushält – oder ob Nachbesserungen notwendig sind. Immerhin soll Ihr Nachbar ja nicht jedes Mal im Dunkeln sitzen, wenn sie heiß Duschen. Die Anmeldung eines elektrischen Durchlauferhitzers erfolgt in der Regel durch den Installationsbetrieb, kann aber auch selbst über zugängige Onlineformulare der Stromversorger vorgenommen werden.

Was passiert, wenn ich einen Durchlauferhitzer selbst anschließe?

Bei dem Anschluss eines Durchlauferhitzers, der nicht für die Eigeninstallation vorgesehen ist (also alle außer Mini-Durchlauferhitzer bis 5,7 kW) und durch eine nicht qualifizierte Fachkraft nachträglich installiert wird, entstehen gleich mehrere Probleme.

Der Anschluss eines Gas-Durchlauferhitzers durch einen nicht zertifizierten Fachmann ist generell verboten. Bei einem elektrischen Durchlauferhitzer büßt man bei einem nicht abgenommenen Eigeneinbau nicht nur die Herstellergewährleistung ein, sondern verliert auch den Versicherungsschutz für dadurch eventuell auftretende Schäden (z.B. Wasserschaden). Dies gilt sowohl in der eigenen wie auch bei den Nachbarwohnungen.

Zudem besteht bei dem unfachgerechten Einbau eines mit Starkstrom betriebenen Gerätes auch die Gefahr eines potenziell lebensbedrohlichen Stromschlags. Insgesamt sollte man die Installation eines Durchlauferhitzers, die etwa zwischen 150 und 300 Euro kostet, einem Fachbetrieb überlassen.